vereinslogo.jpg
Briefmarkenfreunde Lüdenscheid e.V.
- Ausstellung 1971 -
Letzte Aktualisierung dieser Seite: 25.01.2009
vereinslogo.jpg
pfeil_weiss_rechts.gif   Einführung
pfeil_weiss_rechts.gif   Presse
pfeil_weiss_rechts.gif   Belege
pfeil_weiss_rechts.gif   Stempel
pfeil_weiss_rechts.gif   Heimat
pfeil_weiss_rechts.gif   Ausstellung 1968
pfeil_weiss_rechts.gif   Ausstellung 1971
 

Vom 15. bis 17. Mai 1971 veranstalteten dei "Briefmarkenfreunde Lüdenscheid e.V." die große Briefmarkenausstellung "Lüdenscheider Postwertzeichen-Ausstellung" im Rang II (LÜPOSTA 71) anläßlich des 25-jährigen Bestehens. Gleichzeitig fand der 22. Landesverbandstag des VdPh in NRW e.V. statt.

Katalog zur Briefmarkenschau

Anläßlich der Briefmarkenausstellung zum 700-jährigen Bestehen gab es auch einen Katalog, der neben Grußworten und einem kleinen Abriß über die Geschichte der Briefmarkenfreunde auch die Exponate enthielt, die auf der Briefmarkenschau gezeigt wurden:

- Grußwort des Schirmherrn und OPD-Präsidenten -

Es hat mich aufrichtig gefreut, daß der Verein der Briefmarkenfreunde Lüdenscheid, der in diesem Jahr auf sein fünfundzwangzigjähriges Bestehen stolz sein kann, die Ereignisse seiner Arbeit aus dem gegebenen Anlaß einer breiteren Öffentlichkeit vorstellen will.

Die mir angetragene Schirmherrschaft über diese Ausstellung habe ich gern übernommen, weil ich glaube, daß das Briefmarkensammeln eine nützliche und lehrreiche Liebhaberei ist, die immer neue Freunde finden wird. So wird auch diese Ausstellung für manchen Besucher die erste Berührung mit der Philatelie sein, und es wäre schön, wenn daraus eine dauernde Beschäftigung mit der Welt der kleinen bunten Kunstwerke würde.

Den Veranstaltern wünsche ich, daß die vielen Mühen der Vorbereitung durch einen vollen Erfolg der Ausstellung belohnt werden.

Köhsel, Präsident OPD

- Grußwort der Stadt Lüdenscheid -

Aus Anlaß des 25-jährigen Bestehens des "Vereins der Briefmarkenfreunde Lüdenscheid im Bund Deutscher Philateleisten e.V." findet in der Zeit vom 15. bis 17. Mai 1971 in unserer Berg- und Kreisstadt die "LÜPOSTA 71" statt, zu der zahlreiche Aussteller und Besucher aus dem gesamten Bundesgebiet erwartet werden.

Mit unseren Glückwünschen für den Jubilar übermitteln wir allen Veranstaltungsteilnehmern im Namen des Rates und der Verwaltung herzliche Grüße.

Wir freuen uns aufrichtig, daß in unserer Stadt eine Ausstellung zur Durchführung kommt, mit der postgeschichtlich und kulturhistorisch bedeutsame Sammlungen sowie viele philatelistische Kostbarkeiten gezeigt werden, die die "LÜPOSTA 71" für alle Freunde der Phialtelie zu einem echten Erlebnis machen.

Für diese mit viel Liebe zur Sache ausgerichtete eindrucksvolle Postwertzeichenschau sagen wir dem Veranstalter und allen Ausstellern ein herzliches Dankeschön und wünschen ihr und allen mit dieser Ausstellung im Zusammenhang stehenden Tagungen einen erfolgreichen Verlauf.

Alle Gäste heißen wir herzlich willkommen und hoffen, daß sie zusammen mit den Lüdenscheider Briefmarkenfreunden angenehme, erinnerungswerte Stunden der Gemeinschaft in den Mauern usnerer Stadt verleben.

Erwin Welke, Oberbürgermeister
Castner, Stadtdirektor

Lüdenscheid, im März 1971

- Grußwort des 1. Vorsitzenden des Verbandes der Philatelisten in NRW e.V. -

Briefmarkensammeln in der Auffassung der Allgemeinheit und Briefmarkensammeln als ernstgenommene Freizeitbeschäftigung ist zweierlei. Es gibt Anfänger, welche glauben, in Briefmarken spekulieren zu können. Denen sei gesagt, daß sie sich besser einem Verein unseres Bundes anschließen, um aus berufenem Munde zu vernehmen, daß ihre Ansicht sehr gewagt ist und nichts mit den Aufgaben der Philatelie zu tun hat, sondern in den meisten Fällen erhebliche Verluste erlitten werden.

Der Anfänger und jugendliche Sammler wird sich zuerst noch nicht schlüssig sein und überlegen, was d. h. welche Gebiete - Motive oder Länder - er sammeln will. Die Vorliebe für das eine oder andere Land, Deutschland, Europa, Übersse, oder die Entscheidung über den Aufbau einer Sammlung nach besonderen Gesichtspunkten, kann meist nicht schon bei Beginn des Sammelns vorausgesehen werden. Das ergibt sich aber im Laufe der Zeit von selbst, die verschiedensten Ereignisse können da die entscheidende Wandlung bringen.

Es sit daher zweckmäßig, zuerst alles zu sammeln, was an Marken aller Art und Sparten vor die Augen kommt, so sämtliche Marken der täglichen Post aus Familie und Verwandschaft sowie aus Firmen, falls sie erreichbar sind. So wird auch mancher Auslandsbrief dabei sein, der ggf. später in eine Sammlung als Dokument eingebaut werden kann. Allmählich sammelt sich ein Doublettenbestand, so daß ein reger Tausch mit Sammlerfreunden beginnen kann. Es reift so auch bald die Entscheidung, welche Marken man behält und welche man weitergibt. Unerwünschte Läner werden abgestoßen, gesuchte hinzugenommen, besonders dann, wenn eine größere Anzahl Marken eines Landes erworben werden können, so daß es sich lohnt, dieses Gebiet auszubauen.

Die große Landesverbandsausstellung im Rang 2, die unsere "Briefmarkenfreunde Lüdenscheid" anläßlich der Jahreshauptversammlung unseres Verbandes am 15. und 16. Mai d. J. zeigen, wird allen Freunden der Philatelie neue Anregungen geben, wie sie ihre Sammlungne auf- und ausbauen können.

Alle Freunde der Philatelie bitte ich beim Besuch der Lüdenscheider Tage, das märkische Suaerland zwischen Volme und Lenne von den Höhen anzusehen und es als Zugangsort zu diesen Erholungsgebieten in guter Erinnerung zu behalten.

Allen Lüdenscheider Freunden, die so tatkräftig die Ausstellung ausrichteten, sage ich meinen aufrichtigen Dank. Ich wünsche ihr nicht nur einen großen Erfolg, sondern auch eine erhebliche Ausweitung des philatelistischen Lebens in Lüdenscheid.

Bögershausen, 1. Vorsitzender des VdPh in NRW e.V.

- Grußwort des 1. Vorsitzenden der Briefmarkenfreunde Lüdenscheid e.V. -

Im Verlauf ihrer fünfundzwanzigjährigen Vereinsgeschichte sind die Lüdenscheider Briefmarkenfreunde schon verschiedentlich mit Ausstellungen an die Öffentlichkeit getreten. Zu unserem Jubiläum konnte nun der lange gehegte Plan verwirklicht werden, eine Ausstellung im Rang II zu veranstalten und damit Sammlungen zu zeigen, wie sie bisher in unserer Stadt noch nicht gezeigt worden sind.

Damit verbunden ist der Landesverbandstag, dessen Teilnehmer ich hiermit ebenso herzlcih grüße wie die übrigen Besucher der Ausstellung. Möge sie als Leistungsschau dazu dienen, Hinweise für den Ausbau einer Sammlung zu geben und aus manchem Sammler einen echten Philatelisten zu machen. Möge sie darüber hinaus eine Anregung sein, wie man sinnvoll die wachsende Freizeit ausfüllen kann. Dank sei jetzt schon allen gesagt, die zum Gelingen dieser Jubiläumsveranstaltung beitrugen.

Alfred Bethke, 1. Vorsitzender der Briefmarkenfreunde Lüdenscheid e.V.

zurück

Sonderstempel zur Briefmarkenausstellung

Anläßlich der Briefmarkenausstellung gab es auch zwei Sonderstempel:

sst-1971-1.jpg

sst-1971-2.jpg
zurück

Exponate zur Briefmarkenschau

Anläßlich der Briefmarkenausstellung zum 700-jährigen Bestehen gab es auch einen Katalog, der neben Grußworten und einem kleinen Abriß über die Geschichte der Briefmarkenfreunde auch die Exponate enthielt, die auf der Briefmarkenschau gezeigt wurden:

nach oben